Retter-App kommt

Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld werden Ersthelfer mobil gelotst   Bei der Rettung von Menschen zählt oft jede Minute. Um die Zeitspanne, in der ein lebensbedrohlich erkrankter Mensch auf den Notarzt warten muss, zu verkürzen, startet der Landkreis Anhalt-Bitterfeld am 19. Juni die Helfer-App KATRETTER. Die App lotst registrierte Ersthelfer in Minutenschnelle zum Notfall.   „Trotz vieler…

Training an der Puppe

Jährlich steigt das notärztliche Einsatzaufkommen im Landkreis Anhalt Bitterfeld um circa 1,5 bis 2 Prozent an. Armin Eisewicht ist Leitender Oberarzt der Abteilung Interdisziplinäre Notfallmedizin der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH und verantwortet ärztlich auch den Rettungsdienst im Landkreis. Dem aktiven Retter ist es wichtig, dass jede und jeder im Ernstfall verunfallten oder erkrankten Personen helfen kann. „Erstmaßnahmen…

Qualitätstitel für Diabetespatienten

Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen erhält Anerkennung der Deutschen Diabetes Gesellschaft Das Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen erhielt erneut die Anerkennung als „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ von der Deutschen Diabetes Gesellschaft. „Dieses Prädikat setzt für Patienten und Zuweiser das Signal für eine sehr gute Qualitätsversorgung in der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH. Wir freuen uns über diese Auszeichnung der Fachgesellschaft und danken…

Praxis eröffnet

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) des Gesundheitszentrums erweitert Facharztspektrum Die ersten 100 Tage Praxisbetrieb sind geschafft. Seit einigen Wochen praktizieren Jakob Silbernagl und Dr. med. univ. Ahmed Haračić am Markt 9 in Gräfenhainichen. Die beiden Fachärzte für Innere Medizin und Kardiologie kommen von der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH. Hier arbeiten sie in der Medizinischen Klinik I als Oberärzte…

Erste Hilfe

Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen trainiert Erstmaßnahmen Zu über 34.000 Rettungseinsätzen werden professionelle Helfer pro Jahr im Landkreis Anhalt-Bitterfeld gerufen. Bis Notärzte und Rettungssanitäter vor Ort eintreffen, vergehen einige Minuten. Das ist eine wertvolle Zeit, in denen Verunfallte oder Erkrankte im Idealfall von Laien erstversorgt werden. „Jeder kann Erstmaßnahmen anwenden und sollte keine Angst haben, dabei etwas falsch…

Zeit ist Hirn

Aktionstag gegen den Schlaganfall in der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH Ein Schlaganfall ist die Folge einer plötzlichen Durchblutungsstörung im Gehirn. Etwa 270.000 Menschen pro Jahr* trifft hierzulande diese Diagnose und für die meisten verändert sich das Leben dadurch tatsächlich „schlagartig“. „Es ist wichtig, das persönliche Schlaganfallrisiko zu kennen, eine individuelle Vorsorge zu leisten und im Notfall…

Zeichen setzen

Bundesausstellung „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen gastiert im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH „Jeder Jugendliche, der mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus kommt, ist einer zu viel“, sagt Dr. med. Thomas Beier. Der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH musste im letzten Jahr allein 14 jugendliche Patienten deswegen behandeln. Im Landkreis…

Diagnose Darmkrebs – Ganzheitliche Krebsbehandlung im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen

Rund 65.400 Menschen erhalten pro Jahr in Deutschland die Diagnose Darmkrebs. Was diese Statistik des Robert Koch-Institutes nicht darstellt, sind die Einzelschicksale der Erkrankten und ihrer Familien. „Die meisten Patienten stellen sich sofort existentielle Fragen nach der noch verbleibenden Lebensdauer und Lebensqualität sowie der weiteren Teilhabe am Arbeits- und Gesellschaftsleben“, bestätigt Dr. med. Ulrich Garlipp.…

Vom Auszubildenden zum Kollegen

Nach erfolgreich bestandenen Abschlussprüfungen starteten drei Staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpfleger in ihren Berufsalltag in der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH. „Wir freuen uns sehr über die guten Abschlüsse unserer drei Auszubildenden und sind stolz, die engagierten Kollegen nun in den Stationsteams willkommen zu heißen“, sagt Krankenpflegedirektor Jörg Heinrich. Da jeder Azubi bereits mit dem Ausbildungsvertrag auch…

Zukunftstag für Mädchen und Jungen

„Alle werden bei uns anfangen“, berichtet augenzwinkernd Steffi Hacker. Die Praxisanleiterin organisierte zusammen mit Stephanie Krüger, Mitarbeiterin Qualitätssicherung, den diesjährigen Girls- und Boysday im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen. 21 Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 14 Jahren erlebten vor Ort einen mehrstündigen Erlebnisstreifzug durch verschiedene Tätigkeitsfelder. Notaufnahme, Physio- und Ergotherapie standen ebenso auf dem Programm wie die…