Nichts verpassen! Hier können Sie sich über die aktuellsten Meldungen und wichtigen Mitteilungen der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen GmbH informieren.

Neue Ausbildungsgeneration

Zwölf junge Frauen starteten im September ihre Ausbildung in der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH. Sie gehören zur ersten Generation der neuen Pflegeausbildung, die zur Versorgung von Menschen jeden Alters und in jedem Bereich – in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ambulanten Diensten – befähigt sein wird. Denn ab diesem Jahr gilt eine reformierte Ausbildung, die in drei Jahren…

Details

Labor-Chefarzt in Ruhestand verabschiedet

Mit einer Feierstunde wurde Dr. med. Thomas Engelskircher, der Chefarzt der Abteilung für Klinische Chemie und Labordiagnostik der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH, in den Ruhestand verabschiedet. 1983 erhielt er seine Approbation und absolvierte zwei Weiterbildungen als Facharzt für Pathobiochemie und Labordiagnostik (1988) und als Facharzt für Laboratoriumsmedizin (1992). Auf die Fähigkeit, sich in Aufgaben zu vertiefen…

Details

Vermittlung zwischen Patient und Krankenhaus

Berufung der Patientenfürsprecherin im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen Wenn Birgit Trompter am 1. Oktober 2020 offiziell als Patientenfürsprecherin berufen wird, beginnt für die 63-Jährige eine neue Ära am altvertrauten Ort. „Die Patienten liegen mir am Herzen“, sagt sie. Das ist eine glaubhafte Aussage angesichts von 43 Dienstjahren, die Birgit Trompter im hiesigen Krankenhaus leistete. Nach erfolgreicher Ausbildung…

Details

Die erste Pflegeklasse

Auszubildende starten an Berufsbildenden Schulen Anhalt-Bitterfeld „Geht nicht, gibt es nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn man sich Gedanken macht, wie es gehen kann“, davon ist Schulleiter Rainer Woischnik überzeugt. Die Idee zur Gründung einer Pflegeschule an den Berufsbildenden Schulen Anhalt-Bitterfeld (BbS ABI) entstand vor rund zwei Jahren. Alle Initiatoren und Wegbereiter brauchten einen langen Atem,…

Details

Blick ins Herz

Eröffnung Herzkatheterlabor/Hybridsaal im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen Nach sieben Monaten Bauzeit steht der innovative Hybridsaal – kardiologisches Herzkatheterlabor (HKL) und Operationssaal – unmittelbar vor der Inbetriebnahme. „Wir stecken mitten in der Schulungsphase mit der Herstellerfirma“, bestätigt Chefarzt Anwar Hanna. Er leitet die Medizinische Klinik I des Zentrums für Innere Medizin im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen, die Teil des Mittel-deutschen…

Details

Der große Praxistest

Auszubildende leiten Station im Gesundheitszentrum Bitterfeld/ Wolfen Was Pflegeschüler in der Theorie lernen, dürfen sie jetzt drei Wochen lang praktisch erproben. „Nicht alles läuft sofort rund. Es gibt Kritik, aber auch viel Lob“, berichtet Schwester Steffi Hacker. Die hauptamtliche Praxisanleiterin begleitet das Projekt „Schüler leiten eine Station“ im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen. Sie ist froh, dass es…

Details

Telefonstörung

Aufgrund eines Kabelschadens im Vodafone-Netz ist das Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen momentan über das Festnetz nicht erreichbar. Der Netzbetreiber arbeitet mit Hochdruck an der Reparatur. Da die Schadstelle in einem Gefahrenbereich von Gleisanlagen liegt, gestaltet sich die Reparatur schwierig. Es werden Maßnahmen zur Ersatzschaltung geprüft, die aber noch nicht nutzbar sind. Die Internetverbindung zum Gesundheitszentrum funktioniert, insofern…

Details

Finale Phase beim Bau des Herzkatheterlabors/Hybridsaals

Vor sechs Monaten startete im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen auf 120 m2 ein großes Bauvorhaben. Für das moderne Herzkatheterlabor (HKL) mussten be-stehende Raumstrukturen verändert und auch die Versorgungslogistik für Energien anders organisiert werden. Wie Projektleiter Dr. Joachim Wormuth bestätigt, lief trotz Corona-Pandemie alles weitgehend nach dem gesetzten Zeitplan. Es entstand eine komplett neue Versorgungseinheit in direkter Nähe…

Details

Expertise für Herzschwäche

Chefarzt Anwar Hanna erhält Zusatzqualifikation Das Risiko, an Herzschwäche (Herzinsuffizienz) zu erkranken, ist für Menschen in den ostdeutschen Bundesländern immer noch höher als in Westdeutschland. Dies bestätigt die aktuelle Studie einer wissenschaftlichen Plattform der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie. Die Medizinfortschritte im kardiologischen Fachgebiet sind inzwischen beachtlich. Akute oder chronische Herzschwäche bleiben allerdings ernsthafte Erkrankungen und…

Details

Ode an die Freude

Flötentöne klingen durch den Park des Gesundheitszentrums Bitterfeld/Wolfen. Diese besondere Szene ist Teil eines Projektes, mit dem die Musikschule „Gottfried Kirchhoff“ wieder von sich hören lassen möchte. „Vor zwölf verschiedenen Kulissen der nahen und ferneren Region spielen Schülerinnen und Schüler jeweils das berühmte Musikstück „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven. Sie werden dabei…

Details