Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und das Universitätsklinikum Halle (Saale) gründeten das Mitteldeutsche Herzzentrum mit dem Anspruch, in der Krankenversorgung und Forschung den Patientinnen und Patienten einen deutlichen Mehrwert bieten zu können. Im Mitteldeutschen Herzzentrum arbeiten Kardiologen, Kinderkardiologen und Herzchirurgen der Universitätsmedizin zusammen.

Die Medizinische Klinik I übernimmt als Kooperationspartner des Mitteldeutschen Herzzentrums eine wichtige Position in der qualifizierten wohnortnahen Betreuung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen – nicht zuletzt auch im Hinblick auf das demnächst in Betrieb zu nehmende zweite Herzkatheterlabor, mit dem Ziel höherwertige Eingriffe durchzuführen.

Logo MDHZ

Das Ziel der Kooperationsvereinbarung ist neben der Sicherstellung einer geregelten und klar definierten Zusammenarbeit zur Versorgung von herzchirurgischen und kardiologischen stationären Patienten auch ein Wissens- und Kompetenztransfer zwischen den Kooperationspartnern.

Die Zusammenarbeit der Kooperationspartner soll in den Schwerpunkten Herzchirurgie und Kardiologie vertieft und die an beiden Häusern bestehenden Versorgungsstrukturen und medizinischen Kernkompetenzen genutzt werden, um die Patientenversorgung beider Partner zu optimieren.

So sei die Aus- und Weiterbildung von Ärzten sowie weiterem medizinischen Personals vereinbart worden, ebenso Informationsangebote für niedergelassene Kardiologen. Bei Bedarf können auch Spezialisten des halleschen Herzzentrums in die Behandlung von Patienten in Bitterfeld einbezogen werden.

PD Dr. med. habil. Peter Lanzer

PD Dr. med. habil. Peter Lanzer
Direktor Zentrum für Innere Medizin


Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie,

Zusatzbezeichnung Kardiale Magnetresonanztomographie

Tel.: 03493 31-2300
Fax: 03493 31-2304
E-Mail: planzer@gzbiwo.de